ARCHiNET-LOGO

db architekturbild 97
Europäischer Architekturfotografie-Preis









Pressemitteilung 3. September 1996

Foto: Clive Frost

 

"Schwarz ist eine Farbe des Lichtes, weil es sich dem Hellen am stärksten widersetzt. Mit Schwarz zu arbeiten, ist das vehementeste Mittel, Licht zu schaffen"
Pierre Soulages

Daß ein Maler auf die Fülle der Farben verzichtet und seine Bilder auf Schwarz und Weiß reduziert, mag zunächst befremdlich erscheinen. Solches Denken hätte man eher einem Fotografen zugeschrieben. Lange genug war die Fotografie durch das Handikap beschränkt, Differenzierungen der Farbe und des Lichtes nur in Grautönen bewältigen zu können. Technisch ausgereifte Verfahren, mit denen farbige Abbildungen "nach der Natur" möglich wurden, sind erst seit 1936 verfügbar. Im erste Jahrhundert der Fotografiegeschichte mußte die Fotografie weitgehend ohne Farbe auskommen - ohne sie wirklich zu entbehren, denn das vermeintliche Handikap "Schwarzweiß", entpuppte sich mit der immer größer werdenden Flut bunter Fotos als eines der stärksten Mittel in der Hand des Fotografen. Oft erlaubt erst die Beschränkung, zum Wesen der Dinge vorzudringen.
"Architektur schwarzweiß" lautet daher das Thema von architekturbild 1997, denn "Schwarz ist eine Farbe des Lichtes..."
db-Redaktion


Im Juli 1996 wurde von der db (deutsche bauzeitung) zum zweiten Mal der Europäische Architekturfotografie-Preis "db architekturbild" ausgelobt. Nach über 300 Einsendungen aus dem In- und Ausland im Jahr 1995 - als Reaktion auf das damalige Thema Mensch und Architektur - kann man bereits von der Fortschreibung einer Tradition sprechen. Mit dem Preis 1997 wird ein anderes wichtiges Kriterium der (Architektur-) Fotografie im Mittelpunkt stehen: die Frage nach dem Licht, dem Hell-Dunkel oder der Verwendung von Farbe im allgemeinen. Das Thema von "db architekturbild 1997" heißt denn auch:
Architektur schwarzweiß

Ein Blickwinkel also, der keineswegs eine Beschränkung bedeuten soll.

Einsendeschluß ist der 7. Januar 1997. Die Preisverleihung "db architekturbild und Europäischer Architekturfotograf 1997" findet zusammen mit der Ausstellungseröffnung am 6. Juni in Stuttgart statt.
Das Wettbewerbsergebnis wird in einem db-Sonderheft, das zur Preisverleihung erscheint, umfassend dokumentiert. Neben den Preisträgern wird darin auch eine Auswahl von weiteren, bemerkenswerten Arbeiten vorgestellt.
Der mit einer Gesamtsumme von 17.000 DM dotierte Preis wird turnusmäßig im Abstand von zwei Jahren ausgelobt, das nächste Mal also im Juli 1998.

Der Auschreibungstext liegt bei!


Bitte wenden Sie sich an Bettina Michel Tel. (0711) 2631-320.

db (deutsche bauzeitung), Postfach 106012, D-70049 Stuttgart,

Tel.: (0711) 2631-297, Fax: (0711) 2631-104

 

impressum ---- © 26.11.96