Stichwort: SPWS

die Special Project Web Site

ARCHINET-LOGO

Bradley W. Holtz brachte diesen Begriff mit über den großen Teich und berichtete auf dem ACS-Fachkongreß 1996 über die zunehmende Bedeutung des World Wide Webs für die Kommunikation innerhalb großer, vor allem auch internationaler Bauprojekte.
Fortan ist es möglich, von Aktennotizen bis hin zu Planungsdetails, alle planungsrelevanten Informationen auf einer "Web-Site", also einer eigens für ein Projekt errichteten Domain oder eines Servers, dessen Zugang durch Paßworte für die jeweils Beteiligten geregelt wird, abzulegen und rund um die Uhr (also auch in verschiedenen Zeitzonen) verfügbar zu haben.

Auch in Deutschland gibt es so etwas bereits (nach unseren Informationen z.B. bei www.agiplan.de), besonders verbreitet ist SPWS schon in Skandinavien, wo es stets große Entfernungen zu überbrücken gilt (hier bietet sich beispielsweise auch Video-Conferencing per Internet an), wo vor allem aber die Bereitschaft, sich dem Medium Internet und generell allen neuen Medien gegenüber zu öffnen, sehr viel stärker ist als bei und sehr viel früher eingesetzt hat - nicht umsonst gibt es in Skandinavien die prozentual größte Anzahl Handy- und Internet-Benutzer in Europa.


© 1996 --- autor: harald.gatermann 24.11.96 -------- impressum -